Black Weekend Spezial: Versandkostenfrei ab 15,00€
Täglicher Versand bis 14:00 Uhr
10% Rabatt für Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen
Europaweiter Versand für 4,90€
Filter schließen
Filtern nach:

Einstieg in den Raspberry Pi - Teil 2: Hardware und Software

Hardware und Software für den Raspberry Pi

Hardware für den Raspberry Pi

Raspberry Pi 4B mit 8GB Ram - Erklärung der Pins

Grundlegendes Zubehör für den Raspberry Pi

Neben Sensoren und Aktoren benötigt man als Basis für schnelle und flexible Versuchsaufbauten Steckkabel in Verbindung mit einem Breadboard. Dadurch erspart man sich zeitraubende Lötarbeiten. Des Weiteren eignen sich Leuchtdioden sehr gut, um die Signalausgabe des Boards zu überprüfen.

Das Breadboard

Ein Breadboard oder auch „Steckbrett“ ist ein gutes Hilfsmittel, um Schaltungen aufzubauen ohne zu löten. In einem Breadboard sind immer mehrere Kontakte in einer Reihe miteinander verbunden. Daher können an diesen Stellen viele Kabel miteinander verbunden werden, ohne dass sie verlötet oder verschraubt werden müssen.

Im folgenden Bild ist farbig dargestellt, welche Kontakte miteinander verbunden sind.

 Breadboard für Raspberry Pi

Standard Steckbrett für Raspberry Pi und Mikrocontroller.
Die grünen Linien im Bild zeigen den Verlauf der Leiterbahnen auf.

Für eine gute Verbindung des Raspberry Pi mit dem Breadboard gibt es sogenannte T-Cobbler mit einem Flachbandkabel, das alle 40 Pins herausführt.

GPIO Adapter für Raspberry Pi

Leuchtdioden, LED (light emitting diode) für den Raspberry Pi

Mit LEDs kann man sehr schnell die Ergebnisse eines Projekts testen. Daher sind sie für nahezu alle Arduino-Projekte nützlich. Über LEDs kann man vieles im Netz nachlesen. Hier nur die wichtigsten Infos.

LED Sortiment für den Raspberry Pi

  • Der Strom kann nur in einer Richtung durch die LED fließen. Daher muss sie korrekt angeschlossen werden. Eine LED hat einen längeren und einen kürzeren Kontakt. Der längere Kontakt ist + und der kürzere ist -.
  • Eine LED ist für eine bestimmte Spannung ausgelegt. Wird diese Spannung unterschritten, leuchtet die LED weniger hell oder sie bleibt aus. Wird die Spannung jedoch überschritten, brennt die LED sehr schnell durch und wird an den Kontakten sehr heiß (ACHTUNG!).
  • Typische Spannungswerte nach LED Farben: Blau:3,1V, Weiß:3,3V, Grün:3,7V, Gelb:2,2V, Rot:2,1V Die Spannung an den Digitalen Ports des Boards beträgt 5V. Beim direkten Anschluss an diese Ports gibt jede LED recht schnell den Geist auf. Daher muss ein Widerstand mit in den Stromkreis geschaltet werden. Im Internet gibt es unter dem Suchbegriff „Widerstandsrechner LED“ sehr gute Hilfen dazu.
  • Unverbindliche Empfehlung für Widerstände an folgenden LEDs (Bei Anschluss an die 5V Pins des Mikrocontroller-Boards.

LED Weiß Rot Gelb Grün Blau Infrarot (IR)
Widerstand 100 Ohm 200 Ohm 200 Ohm 100 Ohm 100 Ohm 100 Ohm

 

Steckkabel oder Jumper Wire für den Raspberry Pi

Die Steckkabel erhält man in unterschiedlichen Ausführungen, meist in 10cm oder 20cm Länge sowohl mit Steckern als auch mit Buchsen. Dabei bedeutet mm=male-male=Stecker an beiden Seiten, mf=male-female=Stecker an einer Seite, Buchse an der anderen Seite, und ff=female-female= mit Buchsen an beiden Seiten.

Steckkabel für den Raspberry Pi

Taster und Schalter für den Raspberry Pi

Der erste und einfachste Sensor ist der Taster (engl. "button"), ein federbelasteter Schalter, der beim Loslassen den elektrischen Kontakt wieder öffnet.

Taster und Schalter für Raspberry Pi

Software für den Raspberry Pi

Das Betriebssystem Raspberry Pi OS kann von der Homepage der Raspberry Pi Foundation kostenlos heruntergeladen werden. Die 32-Bit Version ist zurzeit noch für alle Modelle identisch. Für das Beschreiben der µSD-Karte (8 bis 32 GB) am PC wird das Programm Imager empfohlen, dass ebenfalls von der Homepage der Foundation heruntergeladen werden kann.

Installation der Software

Software für Raspberry Pi

Inbetriebnahme des Raspberry Pi

Beim ersten Start wird das Betriebssystem eingerichtet. Dabei werden u.a. die Zugangsdaten zum heimischen WLAN eingegeben. Seit dem Frühjahr wird nicht mehr automatisch der Benutzername pi verwendet, sondern man wird zur Eingabe eines Benutzernamens und eines Kennworts aufgefordert. Nach einem Neustart am Ende der Initialisierung startet eine grafische Benutzeroberfläche. Dieser Vorgang dauert etwas länger als eine Minute.

Beim Anklicken des Symbols wird man gefragt, ob man die möglichen Aktualisierungen nur angezeigt bekommen möchte oder diese direkt starten.

Das folgende Bildschirmfoto wurde mit dem vorinstallierten Programm "scrot" (für screen shot) aufgenommen.

 Screenshot Raspberry Pi Oberfläche

Themen: #raspberry, #wissen
Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Breadboard (Steckbrett) mit 830 Kontakten Breadboard (Steckbrett) mit 830 Kontakten
Inhalt 1 Stück
ab 2,04 € *
Artikel-Nr.: R12-A-9-1
Hinzufügen
T-Cobbler für Raspberry Pi 2B+ T-Cobbler für Raspberry Pi 2B+
Inhalt 1 Stück
2,95 € *
Artikel-Nr.: R6-B-5-4
Hinzufügen
AKTION ENDET IN
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
FUNDUINO BLACK WEEKEND
  • kostenloser Versand ab 15,00€ Bestellwert
  • mehr als 250 stark reduzierte Artikel 
  • bis zu 75% Rabatt auf ausgewählte Artikel!​